Markenrecht

BARDEHLE PAGENBERG bietet Mandanten das volle Spektrum markenrechtlicher Dienstleistungen an – von der Konzeption und dem Aufbau nationaler und internationaler Markenportfolios über Prioritätsrecherchen und Markenanmeldungen bis hin zur gerichtlichen Durchsetzung von Markenrechten auf deutscher und multinationaler Ebene. Gerade bei länderübergreifenden Portfolios legen wir großen Wert auf eine strategische Beratung, wobei wir vor allem auch auf die Möglichkeiten achten, die sich aus der Kombination von europäischen Gemeinschaftsmarken und internationalen Markenanmeldungen nach dem Madrider Abkommen ergeben.

In deutschen Widerspruchsverfahren machen wir inzwischen verstärkt auch nicht eingetragene Marken oder geschäftliche Bezeichnungen mit älterem Zeitrang geltend. Bis zur entsprechenden Änderung des deutschen Markengesetzes konnten solche Rechte nur im Wege der Klage vor den ordentlichen Gerichten durchgesetzt werden.


Eine wachsende Bedeutung hat der Kampf gegen die Produktpiraterie. Hier übernehmen wir für unsere Mandanten seit Jahren die enge Zusammenarbeit mit den Zollbehörden zur Überwachung von Wareneinfuhr und -ausfuhr sowie zur Verhinderung von Importen aus dem Graumarkt. Ebenso begleiten und betreuen wir Markeninhaber bei Transaktionen wie Akquisitionen, Lizenzgeschäfte, Merchandising, Franchising, Joint Ventures und Koexistenz-Vereinbarungen.

Unsere Markenanwälte verfügen über langjährige Erfahrung sowohl vor den Ämtern als auch vor allen deutschen Landgerichten und Oberlandesgerichten, denen die Gerichtsbarkeit in Markenstreitsachen obliegt. Anwälte von BARDEHLE PAGENBERG vertreten zudem in Verfahren vor dem Bundesgerichtshof, dem Gericht sowie dem Gerichtshof der Europäischen Union.

Zu unseren Mandanten zählen weltbekannte Markeninhaber aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen, u.a. der Arzneimittelindustrie, der Gesundheitspflege, der Parfums und Kosmetika, der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, auf dem Gebiet der Hotel-, Restaurant- und Finanzdienstleistungen, im IT-Bereich, in der chemischen Industrie und im Maschinenbau sowie in der Mode-, Schuh- und Sportartikelbranche.
 

BARDEHLE PAGENBERG
Partnerschaft mbB

Patentanwälte Rechtsanwälte

Prinzregentenplatz 7
81675 München

Tel.: +49 89 928 05-0
Fax: +49 89 928 05-444
E-Mail: infobardehlede

Route planen

Aktuelles

Interessiert an unseren aktuellen Informationen zu Geschäftsgeheimnissen? Lesen Sie hier, was es Neues gibt.

IP News vom
IP Reports, Patentanmeldungen, Markenrecht, Designrecht
Brexit: Zustellanschrift und Vertretung in Verfahren vor dem Amt für geistiges Eigentum des Vereinigten Königreichs

In den Verfahren vor dem Amt für geistiges Eigentum des Vereinigten Königreichs (UKIPO) muss kein…

IP News vom
IP Reports, Markenrecht, Designrecht
Brexit und Marken und Designs

Beginnend mit einer Zusammenfassung der Bestimmungen des Austrittsabkommens, folgt eine…

IP News vom
IP Reports, Patentverletzung, Markenrecht, Designrecht
Prozessuale Waffengleichheit und Anhörung des Antragsgegners im einstweiligen Verfügungsverfahren – Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 3. Juni 2020, Az. 1 BvR 1246/20

In dem Beschluss vom 3. Juni 2020 festigt und vertieft das Bundesverfassungsgericht seine bisherige…

IP News vom
Markenrecht
Reform des Markengesetzes in Umsetzung der Markenrechtsrichtlinie (EU) 2015/2436: Wichtige Änderungen und neue Möglichkeiten

Das Markenrechtsmodernisierungsgesetz („MaMoG“) trat in zwei Schritten in Kraft : Mit dem ersten, am…

IP News vom
Markenrecht, Designrecht
"Harter" Brexit? Was geschieht mit Unionsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmustern?

Am 29. März 2019 wird das Vereinigte Königreich die Europäische Union (EU) verlassen. Geschieht dies…

IP News vom
Patentverletzung, Markenrecht, Designrecht
Prozessuale Waffengleichheit und Anhörung des Antragsgegners im einstweiligen Verfügungsverfahren - Bundesverfassungsgericht, Beschlüsse vom 30.09.2018, 1 BvR 1783/17, 1 BvR 2421/17

Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts betreffen die Beteiligung des Antragsgegners im…