Anna Giedke berät umfassend im gesamten Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes mit einem besonderen Fokus auf Patentstreitigkeiten und Urheberrecht. 

Im Bereich Patentrecht vertritt sie führende internationale Unternehmen aus verschiedenen technischen Branchen vor den deutschen Verletzungsgerichten (Hauptsache- und Eilverfahren) und ist erfahren in der Entwicklung internationaler Verteidigungsstrategien. 

Im Bereich Urheberrecht liegt ihr Schwerpunkt auf der (internationalen) Lizenzvertragsgestaltung.

Daneben berät sie zu IP-verwandten Fragen des Wettbewerbs-, Zwangsvollstreckungs- und Internationalen Privatrechts, zu alternativen Streitbeilegungsmethoden sowie umfassend zur IP-Vertragsgestaltung (insbesondere Lizenz-, F&E-, Vertriebs- und Vergleichsverträgen). 

Die technische Spezialisierung von Anna Giedke umfasst die Bereiche Halbleitertechnologie, IT- & Computertechnologie (inkl. Cloud Computing), Telekommunikation, Elektrotechnik sowie Pharma.

Rechtsanwältin
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Jahrgang 1983
Publikationen

Herbert Utz Verlag, 2013, Cloud Computing: Eine wirtschaftsrechtliche Analyse mit besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts

CR 2013, 681 ff., Urheberrechtliche Fragen des Cloud Computings

CR 2013, 608 ff., Cloud Computing – technische Hintergründe für die territorial gebundene rechtliche Analyse

C.H. Beck Hart Nomos 2017, Chrocziel/Kasolowsky/Whitener/Prinz zu Waldeck und Pyrmont, International Arbitration of Intellectual Property Disputes – A practitioner's Guide

2018
2018 - heute

Rechtsanwältin bei BARDEHLE PAGENBERG in München

2017
2017 - 2018

Principal Associate bei Freshfields Bruckhaus Deringer, München, IP-DR

2013
2013 - 2017

Associate bei Freshfields Bruckhaus Deringer, München, IP-DR sowie IP/IT

2013

Licensed to practice as an attorney-at-law

2011
2011 - 2013

Promotion (Dr. iur), Ludwig Maximilians Universität München (summa cum laude, Fakultätspreis); Thema: „Cloud Computing – eine wirtschaftsrechtliche Analyse mit besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts“

2011 - 2013

Promotionsstipendiat Max Planck Institut für Innovation und Wettbewerb, München

2011

Zweites juristisches Staatsexamen

2009
2009 - 2011

Rechtsreferendariat

2009

Erstes juristisches Staatsexamen

2002
2002 - 2009

Studium der Rechtswissenschaft in Passau und London (King's College)