Patrick Daum

Dr. (Ph.D.), M.Sc., B.Sc.

Die patentanwaltliche Praxis von Dr. Patrick Daum umfasst neben Patenterteilungsverfahren die Verteidigung und den Angriff auf Patente in Einspruchsverfahren in den Bereichen der Telekommunikation (Mobilfunk), Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und Mechanik. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt bei der Durchsetzung von Schutzrechten in Patentverletzungsverfahren und Nichtigkeitsverfahren vor den deutschen Gerichten. Weiterhin erstellt Dr. Patrick Daum regelmäßig Verletzungs- und Validitätsgutachten für in- und ausländische Mandanten.

Das aufgrund seiner Forschungstätigkeit in verschiedenen Ländern erworbene umfassende technische Know-how bringt er bei der Anmeldung, Verfolgung und Durchsetzung von Patenten in den jeweiligen Technologien ein.


Patentanwalt, European Patent Attorney, Partner*

Standort: Düsseldorf

Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch

+49 211 478 13-0
patrick.daumbardehlede

vCard

Download Profilinformationen

Impressum

Jede Idee beginnt mit einem ersten Federstrich – wertvoll und schützenswert. Um Ihre Idee optimal zu schützen, ist ein Team von erfahrenen Profis erforderlich. Es macht mich stolz, Sie als Führungsmitglied unseres Teams bei der Erlangung und Durchsetzung Ihrer IP-Rechte zu unterstützen.

Empfohlen in

2019
2019

Partner der Kanzlei

2012
2012

Patentanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG, Düsseldorf

2011
2011

Ausbildung beim Deutschen Patent und Markenamt sowie beim
Bundespatentgericht München („Amtsjahr")

2009
2009 - 2011

Studium Recht für Patentanwälte an der Fernuniversität Hagen

2008
2008 - 2011

Technologieexperte und Patentanwaltskandidat bei BARDEHLE PAGENBERG, Düsseldorf

2007
2007 - 2008

Systemadministrator im „Department of Communication Systems“ der Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich

2005
2005 - 2008

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Department of Communication Systems“ der Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich

 

Abschluss als Doctor of Philosophy

2005 - 2008

Promotion auf dem Gebiet der Computer gestützten Modellierung von Erdmagnetfeldstörungen durch Sonnenwindeinflüsse und deren Auswirkungen auf Satelliten- und Bodenkommunikationseinrichtungen an der Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich

2004
2004 - 2005

Studium der Physik und Satellitenkommunikation an der Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich

 

Abschluss als Master of Science, Auszeichnung mit der „Royal Chancellors Medal for Academic Excellency“

2001
2001 - 2004

Studium der Physik und Informatik an der Universität Osnabrück; Abschluss als Bachelor of Science

1999
1999 - 2000

Studium des Wirtschaftsrechts an der Universität Osnabrück