Renowned experts spoke on current topics of the pharmaceutical development.  Talks and speeches at the event were in the German language.

Die Kanzlei BARDEHLE PAGENBERG freut sich, Sie auch in diesem Jahr wieder zum „Pharma Day“ einladen zu dürfen. Die Veranstaltung findet am 11. Juli 2013 in unseren Räumen am Prinzregentenplatz 7 in München statt.

Der „Pharma Day“ bietet eine einzigartige Kombination von pharmarelevanten Inhalten aus Patent-, Arzneimittel- und Zertifikatsrecht. Erfahrene Experten werden dabei aktuelle Themen und Entwicklungen auf deutscher und europäischer Ebene erörtern und diskutieren.

Zum gedanklichen Austausch und Networking bieten das gemeinsame Mittagessen sowie die Pausen am Nachmittag Gelegenheit. Nach dem Fachprogramm laden wir Sie zu einem Abendempfang in der BARDEHLE PAGENBERG Lounge ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Date
11.07.2013
This event has already passed.
Location
BARDEHLE PAGENBERG
Prinzregentenplatz 7
81675 Munich
Conference Language
German

Dr. Wolfgang Bublak

BARDEHLE PAGENBERG

Dr. Wolfgang Bublak ist Partner der Kanzlei BARDEHLE PAGENBERG. Er vertritt als Patentanwalt und European Patent Attorney namhafte europäische und internationale Konzerne in Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor dem Europäischen Patentamt und dem Bundespatentgericht. Als leitender Patentanwalt der Praxisgruppe Chemie & Pharma bei BARDEHLE PAGENBERG vertritt er in enger Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten der Kanzlei Mandanten auch in Patentverletzungsverfahren - häufig in Fällen, die mit Prozessserien in anderen europäischen Ländern verbunden sind. Die technische Spezialisierung von Dr. Wolfgang Bublak umfasst die gesamte organische und anorganische Chemie sowie die Biochemie. Patente aus der pharmazeutischen Industrie nehmen einen wichtigen Platz in seiner patentanwaltlichen Praxis ein.


Dr. Bernd Hutter

Morphosys AG

Dr. Bernd Hutter ist Senior Director und Head of Intellectual Property bei der MorphoSys AG. In dieser Position ist Herr Hutter als European Patent Attorney unter anderem für das weltweite Anmeldeverfahren des Unternehmens verantwortlich. Daneben stellt die Absicherung der Handlungsfreiheit der proprietären Antikörpertechnolgien des Unternehmens, sowie die strategische Platzierung der Produktpatente ein Hauptaugenmerk seiner Tätigkeiten dar. Herr Hutter ist promovierter Mikrobiologe und arbeitete in verschiedene Laboratorien in Europa und Asien. Er verfügt auch über weitreichende Erfahrung mit der Patentierung organisch-chemischer Wirkstoffe.

 


Dr. Martin Jäger

Richter am Bundespatentgericht

Dr. Martin Jäger ist Richter am Bundespatentgericht in München. Als technischer Richter für Patentvaliditätsverfahren ist er auf Fälle aus den Bereichen der organischen Chemie und Pharmazeutik spezialisiert. 1995 promovierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München auf dem Gebiet der organischen und bioorganischen Chemie. Zu seinen Stationen in der Industrie zählen das Consortium für elektrochemische Industrie in München sowie die Wacker Chemie in Burghausen. Von 2000-2012 war er Patentprüfer im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), von 2008-2012 zusätzlich stellvertretender Leiter einer Patentabteilung im DPMA, zuletzt auch Leiter der Projektgruppe „Ergänzende Schutzzertifikate“. Dr. Jäger hat eine Reihe von Workshops zum Prüfen von Patenten in seinem Fachbereich durchgeführt.

 


Michael Föhlings

TRON - Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gGmbH

Michael Föhlings ist einer der Geschäftsführer der TRON-Translationale Onkolgie gemeinnützige GmbH, Mainz. Er studierte Betriebswirtschaft an der Universität Münster und Immobilienökonomie an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Beruflich hat er sich auf die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Controlling spezialisiert. Seit 1983 war Michael Föhlings bei verschiedenen internationalen Unternehmen als Finanzdirektor oder Geschäftsführer tätig, seit Kurzem auch als Gründer und Berater sowohl von Start-Ups als auch von etablierten Unternehmen. 2011 wurde er zum kaufmännischen Geschäftsführer von TRON bestellt, das er seitdem zusammen mit Prof. Dr. Ugur Sahin leitet.


Burkhard Sträter

Sträter Rechtsanwälte

Prof. Burkhard Sträter hat die Kanzlei Sträter Rechtsanwälte 1987 gegründet und auf Beratung im Recht der Medizin und Pharmazie konzentriert. Seine persönlichen Schwerpunkte liegen auf der Beratung von pharmazeutischen Unternehmen zu Fragen der klinischen Prüfung, der nationalen und europäischen Zulassungs- und Pharmakovigilanzverfahren; Schutz geistigen Eigentums an Zulassungsunterlagen; der Forschungsförderung medizinischer Einrichtungen durch pharmazeutische Unternehmen; vergaberechtliche Beratung; Fortbildung für Naturwissenschaftler der pharmazeutischen Industrie sowie in der Weiterbildung von Krankenhaus- und niedergelassenen Ärzten und Apothekern. Seit 1999 ist er Lehrbeauftragter und Leiter des Studiengang-Moduls Pharmarecht "Drug Regulatory Affairs"an der Universität Bonn 2008.


Programm

09:15 bis 17:45 Uhr

Moderation: Wolfgang Bublak, BARDEHLE PAGENBERG

09:15

Registrierung & Begrüßung

09:45

Strategische IP Aspekte in der Produktentwicklung: Im Spannungsfeld zwischen Freedom-to-Operate und Produktexklusivität

Bernd Hutter, Morphosys AG

10:45

Pause

11:00

Ergänzende Schutzzertifikate – neueste Entwicklungen

Martin Jäger, Richter am Bundespatentgericht

12:00

Evergreening bei Arzneimittelpatenten

Dieter Schneider, BARDEHLE PAGENBERG

13:00

Mittagspause

14:30

Translationale Onkologie und die Situation eines start-up Forschungsinstituts

Michael Föhlings, TRON - Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gGmbH

15:30

Frühe Nutzenbewertung für neue Arzneimittel in Deutschland – Auswirkungen auf die Preisbildung in Europa

Burkhard Sträter, Sträter Rechtsanwälte

16:30

Pause

16:45

Einheitspatent – Ziele & Ergebnisse

Rudolf Teschemacher, BARDEHLE PAGENBERG

17:45

Empfang in der BARDEHLE PAGENBERG Lounge