Patent-, Gebrauchs- und Geschmacksmusterrecht, insbesondere auf den Gebieten der Mechanik (z.B. Sportartikel), Physik (z.B. Supraleiter, Messtechnik), Telekommunikation (z.B. Mobilfunktechnik, Multimedia) sowie Hardware und Software (z.B. PC-Fertigung, Datenbanken).

Die anwaltliche Tätigkeit von Dr. Hans Wegner umfasst neben der ständigen Vertretung im Anmeldeverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt sowie dem Europäischen Patentamt auch die Verteidigung und den Angriff auf Patente in Einspruchsverfahren. Insbesondere vor den Einspruchsabteilungen und den Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts konnten dabei in den letzten Jahren in einer Vielzahl von Streitverfahren Erfolge für die Mandanten errungen werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit von Dr. Hans Wegner ist die Durchsetzung von Schutzrechten vor den Patentstreitkammern sowie parallele Nichtigkeitsverfahren vor dem Bundespatentgericht. Die dabei gewonnene Erfahrung ermöglicht eine qualifizierte Beratung der Mandanten beim Aufbau eines Portfolios von werthaltigen Schutzrechten.

Daneben ist Dr. Hans Wegner wiederholt als Sachverständiger für Fragen zum Patentrecht für Mitglieder des Deutschen Bundestages tätig gewesen.

Patentanwalt, European Patent Attorney, Partner
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Jahrgang 1968
Empfohlen in
Publikationen

Er ist Autor des Deutschland-Kapitels der Sammlung „Software Patents Worldwide“ und Verfasser verschiedener Fachpublikationen.

Vorträge & Seminare

Dr. Hans Wegner hält regelmäßig Vorträge über aktuelle Themen des Patentrechts, insbesondere auf Seminaren der Akademie Heidelberg zu Patentstreitverfahren und zur Formulierung von Patentansprüchen.

2005
2005 - heute

Partner der Kanzlei

2002
2002

Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt

2001
2001 - 2004

Patentanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG, München

2001

Zulassung als deutscher Patentanwalt

2000
2000 - 2001

Patentanwaltskandidat am Deutschen Patent- und Markenamt und am Bundespatentgericht

1998
1998 - 2000

Patentanwaltskandidat bei BARDEHLE PAGENBERG, München

1997
1997

Promotion zum Dr. rer. nat. in Physikalischer Chemie (Oberflächenphysik) an der Ruhr-Universität Bochum

1994
1994

Gastwissenschaftler am Laboratory for Surface Science and Technology der University of Maine, USA

1988
1988 - 1993

Studium der Physik an der Universität Heidelberg