Marie-Claude Pellegrini verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Rechts am geistigen Eigentum und in der Ausarbeitung und Durchsetzung von Patentanmeldungen sowie von Lizenzen, in der Verwaltung von Patentportfolios, in Studien zur Ausübungsfreiheit (FTO-Studien), in Patentverletzungsstreitigkeiten und rund um die Gültigkeit von Patenten einschließlich Einspruchs- und Rechtsbehelfsverfahren beim Europäischen Patentamt sowie im Bereich jeglicher Verträge mit Bezug auf den gewerblichen Rechtsschutz.

Ihre technischen Kompetenzfelder umfassen insbesondere die Informatik, die Elektronik, die Informations- und Telekommunikationstechnologien, Smart Cards, die Mechanik sowie die Automobil-und die Luftfahrtindustrie.

Patentanwältin, French and European Patent Attorney, BARDEHLE PAGENBERG SELAS
Standort: Paris
Sprachen: Französisch, Englisch
Jahrgang 1972
Mitgliedschaften

Marie-Claude Pellegrini ist Mitglied der Prüfungskommission des INPI (Institut national de la propriété industrielle – französisches Institut für Geistiges Eigentum) und Tutorin der C-Prüfung für die europäische Qualifikationsprüfung bei der ASPI (Association française des spécialistes en propriété industrielle de l’industrie – Französische Vereinigung der Fachleute für gewerbliches Eigentum der Industrie).

2016
2016

Master 2 Recht, Wirtschaft, Unternehmensführung, Zusatz zum Recht des Geistigen Eigentums

2015
2015 - heute

Europäische Patentanwältin bei BARDEHLE PAGENBERG, Paris, Frankreich

2012
2012 - 2015

Leiterin der Abteilung für Geistiges Eigentum und europäische Patentanwältin für den Bereich thermischer Systeme bei Valeo

2011
2011

Diplom des CEIPI Marken, Gebrauchs- und Geschmacksmuster, Universität Straßburg, Frankreich

2009
2009

Diplôme d’université d’études supérieures (Universitätsdiplom für das Hochschulstudium) betreffend Patentstreitigkeiten in Europa des CEIPI, Universität Straßburg, Frankreich (Studium des Patentrechts der Länderund der jeweiligen Rechtssysteme Europas)

2007
2007 - 2011

Leiterin der Abteilung für Geistiges Eigentum und europäische Patentanwältin bei BULL SAS

2006
2006

Zulassungsprüfung als französische Patentanwältin

Zulassungsprüfung als europäische Patentanwältin

2004
2004 - 2007

Patentingenieurin und französische und europäische Patentanwältin in der Rechtsanwaltskanzlei Santarelli

2002
2002 - 2004

Patentingenieurin bei Canal+ Technologies

2002

Diplom des CEIPI (Internationales Zentrum für Studien des gewerblichen Eigentums) Patente, Universität Straßburg, Frankreich

1999
1999 - 2002

Forschungsingenieurin beim Forschungslabor Gemplus, und Patentingenieurin in der Abteilung für Geistiges Eigentum von Gemplus (jetzt Gemalto)

1999

Promotion in Informatik beim Staatlichen Polytechnischen Institut von Grenoble, Frankreich