In seiner täglichen Arbeit bewegt sich Dr. Humphrey Morhenn auf weiten Gebieten der Mechanik, Robotik, Telekommunikations- und Nachrichtentechnik, Dünnschichttechnologie als auch der Physik. Er besitzt breite Fachkenntnisse insbesondere in den Bereichen Halbleiterphysik, Polymerphysik, Elektronenmikroskopie sowie Röntgen- und Neutronentechnik, die er als Mitglied unseres Expertenteams bei der Anmeldung und Verfolgung von Patenten einbringt.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen hierbei im Bereich der Ausarbeitung von Patentanmeldungen, der Betreuung während des Patenterteilungsverfahrens sowie der Verteidigung und des Angriffs auf Patente in Einspruchsverfahren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Erstellung von Gutachten zu Fragen der Patentverletzung als auch in der Durchsetzung von Schutzrechten vor deutschen Gerichten.

Patentanwalt, European Patent Attorney
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch
Jahrgang 1985
Mitgliedschaften

Dr. Humphrey Morhenn ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V., GRUR, sowie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V., DPG.

Publikationen

Herr Dr. Morhenn ist Autor einer Vielzahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen.

2017
2017 - heute

Patentanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG, München

2017

Zulassung bei der Deutschen Patentanwaltskammer und als European Patent Attorney

2016
2016

Patentanwaltliche Ausbildung am Landgericht Mannheim, am Deutschen Patent- und Markenamt und am Bundespatentgericht

2014
2014 - 2016

Studium des Rechts für Patentanwältinnen und Patentanwälte an der Fernuniversität in Hagen

2013
2013 - 2017

Technologieexperte und Patentanwaltskandidat bei BARDEHLE PAGENBERG in München

2011
2011 - 2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kristallographie und Strukturphysik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2010
2010 - 2014

Promotion am Lehrstuhl für Experimentalphysik IV der Technischen Universität München mit Forschungsschwerpunkt auf dem Gebiet der Physik der weichen Materie und insbesondere molekularer Flüssigkeiten Abschluss als Dr. rer. nat. („summa cum laude“) an der Technischen Universität München

2010 - 2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz der Technischen Universität München

2006
2006 - 2009

Mitarbeit als studentische Hilfskraft bei der GP Solar GmbH in Konstanz

2004
2004 - 2010

Studium der Physik an der Universität Konstanz mit den Schwerpunkten Halbleiterphysik und -technologie, und Diplomarbeit im Bereich Photovoltaik & angewandter Festkörperphysik