Der Fokus liegt auf Patenterteilungsverfahren, Rechtsbeständigkeits- sowie Patentverletzungsverfahren in einer Vielzahl unterschiedlicher technischer Gebiete des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik. Technische Schwerpunkte liegen insbesondere in den Bereichen Glasherstellung und -veredelung, Robotik, Automobiltechnik, Regelungstechnik sowie der Hydraulik. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem Europäischen Patentamt.

Die Mitwirkung in direkter und eng abgestimmter Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten der Sozietät in (parallelen) Nichtigkeits- und Verletzungsverfahren vor den Landgerichten, dem Bundesgerichtshof und dem Bundespatentgericht erlaubt eine praxisnahe Beratung bei der Ausarbeitung von technischen Schutzrechtsanmeldungen sowie im Erteilungsverfahren vor dem deutschen und europäischen Patentamt.

Zu den Mandanten zählen einer der weltweit größten Hersteller von Floatglas, ein deutscher Weltmarktführer auf dem Gebiet der Industrierobotik, sowie eines der größten japanischen Industrieunternehmen.

Patentanwalt, European Patent Attorney, Partner
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch
Jahrgang 1973
Mitgliedschaften

Deutsche Patentanwaltskammer, EPI, VPP, AIPPI, LES

2011
2011 - heute

Partner der Kanzlei

2006
2006

Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt

2005
2005 - 2010

Patentanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG, München

2005

Zulassung bei der Deutschen Patentanwaltskammer

2004
2004 - 2005

Kandidat im Deutschen Patent- und Markenamt sowie beim Deutschen Bundespatentgericht

2002
2002 - 2004

Ausbildung zum Patentanwalt

1999
1999 - 2001

Entwicklungsingenieur im Bereich Gesamtfahrzeug bei der BMW Group, München

1998
1998

Diplomarbeit bei der Daimler AG, Ulm

1998

Abschluss als Dipl.-Ing. (TH)

1993
1993 - 1998

Studium des Maschinenbaus an der RWTH Aachen