Der berufliche Schwerpunkt von Christine Fluhme liegt in der Registrierung, Durchsetzung und dem Schutz von Marken sowie der damit verbundenen Beratung, inklusive Fragen des unlauteren Wettbewerbs sowie des Design- und Urheberrechts.

Als Mitglied eines Teams von Rechtsanwälten vertritt Christine Fluhme deutsche und internationale Mandanten, z. B. eine führende Restaurantkette sowie Unternehmen in der Getränkeindustrie, auf dem Gebiet der Gesundheitspflege sowie in den Bereichen Pharmazeutika, Haushaltsgeräte, Reinigungsmittel, IT (inklusive Software), Kleidung, Chemie, Hotels und Finanzen.

Christine Fluhme berät bezüglich der strategischen Entwicklung, Anmeldung und Aufrechterhaltung internationaler Markenportfolios und koordiniert regelmäßig Grenzbeschlagnahmen im Fall von markenverletzenden Produkten.

In jüngster Zeit führte Christine Fluhme komplexe Löschungsverfahren vor dem EUIPO und dem Gerichtshof der Europäischen Union, gestützt auf eine bekannte Marke. In einem anderen Fall war sie an einer Reihe von Markenwiderspruchs- und Löschungsverfahren vor dem EUIPO und deutschen Zivilgerichten beteiligt.

Rechtsanwältin, Counsel
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch
Jahrgang 1973
2014
2014 - heute

Counsel der Kanzlei

2006
2006 - 2013

Rechtsanwältin bei BARDEHLE PAGENBERG, München

2001
2001 - 2006

Juristin bei Reinhard, Skuhra, Weise & Partner, München

2000
2000

Zweites juristisches Staatsexamen

Zulassung als Rechtsanwältin

1998
1998

Erstes juristisches Staatsexamen

1993
1993 - 1998

Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen