Bastian Best ist einer der wenigen deutschen und europäischen Patentanwälte mit Universitätsabschluss in Informatik. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Softwareentwickler beschäftigt er sich heute mit der Erlangung, Durchsetzung und Verteidigung von Patenten für Software, Hardware und Informatikanwendungen im Allgemeinen. Seine fachlichen Spezialgebiete umfassen industrielle Steuerungssoftware, Business-Software, Telekommunikationstechnologie, Cloud-basierte Lösungen, mobile Apps, Computerspiele und Kryptographie. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf Fragen der Patentierbarkeit von disruptiven Technologien, wie dem Internet der Dinge, Big Data, Blockchain, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz. 

Als Co-Autor des Deutschland-Kapitels von „Software Patents Worldwide“ ist Bastian Best stets auf dem aktuellen Stand hinsichtlich der Abfassung von rechtsbeständigen und durchsetzbaren Softwarepatentansprüchen in Deutschland und darüber hinaus. Er spricht regelmäßig auf Konferenzen zu IP-Fragen, die sich aus der fortschreitenden Durchdringung klassischer Industriesektoren durch disruptive Technologien ergeben. Außerdem hält Bastian Best regelmäßig Vorlesungen zu Patentstrategien für Start-ups am CDTM in München.

Patentanwalt, European Patent Attorney, Partner
Standort: München
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Jahrgang 1979
Mitgliedschaften

Licensing Executives Society (LES)

European Patent Litigators Association (EPLIT)

Publikationen

Bastian Best ist Co-Autor des Deutschland-Kapitels von „Software Patents Worldwide“.

Vorträge & Seminare

Bastian Best lehrt Software-Patentrecht im Rahmen der IP Akademie der Kanzlei und hält regelmäßig Vorlesungen zu Patentstrategien für Start-ups am CDTM in München. Er nimmt regelmäßig an Paneldiskussionen zu IP-Fragen neuer Technologien auf internationalen Konferenzen teil.

2015
2015 - heute

Partner der Kanzlei

2012
2012

Zulassung als European Patent Attorney

2011
2011

Patentanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG in München

2011

Zulassung als deutscher Patentanwalt

2008
2008 - 2010

Patentanwaltskandidat bei BARDEHLE PAGENBERG in München

2008 - 2010

Studium Recht für Patentanwälte an der Fernuniversität in Hagen

2005
2005 - 2008

Forschungsingenieur im Bereich Integration Fahrerassistenz und aktive Sicherheit der BMW Group in München

2004
2004 - 2005

Diplomand in der zentralen IT der BMW Group in München

2000
2000 - 2004

Studium der Informatik an der Technischen Universität München; Abschluss als Dipl.-Inf.