Das „Geistige Eigentum“ zählt zu den wertvollsten Gütern eines Unternehmens. Die Erlangung rechtlichen Schutzes für diese „immateriellen Güter“ und deren wirtschaftliche Verwertung, beispielsweise durch strategische Lizenzierung, kann entscheidend für den Unternehmenserfolg sein. Heute werden mehr Lizenzgeschäfte denn je getätigt. Gleichzeitig werden solche Transaktionen im Zuge globaler wirtschaftlicher Vernetzung immer vielschichtiger und die zugrunde liegenden Technologien immer komplexer. Die Lizenzierung geistiger Eigentumsrechte sollte daher stets mit dem erforderlichen Augenmaß und Know-how angegangen werden.

Wird ein neues Unternehmen aufgebaut oder ein bereits bestehendes Geschäft expandiert, bietet sich die Lizenzierung von Patenten, Marken und Urheberrechten als wirkungsvolles Mittel an, um eine Stärkung der eigenen Marktposition zu erreichen. Geschäftliche Vereinbarungen zur Nutzung gewerblicher Schutzrechte reichen dabei von verschiedenen Formen der Lizenz-, Vertriebsmodell- und Sponsorenverträge über das Franchising und Co-Marketing bis hin zu Vereinbarungen der Forschung und Entwicklung und zum Technologietransfer. Entsprechende Vereinbarungen sollten daher stets sorgfältig auf das jeweilige Geschäftsmodell abgestimmt sein.

Die Anwälte von BARDEHLE PAGENBERG verfügen über langjährige Erfahrung im Aushandeln, Aufsetzen und Prüfen solcher Verträge. Sie erstellen regelmäßig Vereinbarungen für die Entwicklung und Lizenzierung geistigen Eigentums und damit verbundener, technologiebasierter Dienstleistungen.

Der von führenden Experten unserer Kanzlei verfasste Bestseller „Lizenzverträge“, eine Sammlung kommentierter Vertragsbeispiele nach deutschem und europäischem Recht, wurde in mehrere Sprachen übersetzt, darunter Koreanisch und Chinesisch.